Mein Name ist Kai Schneider und ich begann meine musikalische Karriere vor mittlerweile ungefähr 22 Jahren an der Grundschule mit der vielfach unterschätzten Blockflöte, aber auch mit ersten Gehversuchen an der Trompete. Schlussendlich sollte es jedoch im Jahre 1999 im Rahmen einer Bläserklasse an der Viernheimer Musikschule die Schwarzwurzel (Klarinette) und damit ein Holzblasinstrument werden, das meinen weiteren musikalischen Werdegang bestimmen sollte. Der Bläserklasse entwachsen schloss ich mich einem alteingesessenen Musikverein in Viernheim an und arbeitete weiter autodidaktisch an meinen Fertigkeiten, jedoch unterstützt durch ein Jahr Unterricht bei Diana Legill, ihres Zeichens Musikstudentin im Fach Klarinette an der Musikhochschule Mannheim.

In der Zwischenzeit geriet ich durch einen Zufall früher als erwartet in die Fänge des nächsten Instruments, nämlich des “Devil’s Horn” (Saxophon), das mich nun seit meinem vierzehnten Lebensjahr begleitet. Besonders die Möglichkeit, mehrere verschiedene Arten von Saxophonen mit ihren je eigenen Klangcharakteristiken mit nur einem Griffsystem spielen zu können, begeisterte mich fortan. Durch mittlerweile gute Kontakte zu den Mitgliedern wirkte ich mehrmals bei Jazz-Konzerten mit der Rhinestream Jazzband neben dem berühmten Jochen Brauer († 2018) mit und sammelte weiter erste Bühnenerfahrungen. Nach dem Abitur wurde ich dann zur Bundeswehr eingezogen und meldete mich nach der Grundausbildung zum Dienst im Luftwaffenmusikkorps 2 in Karlsruhe, dem damaligen Aushängeschild der deutschen Militärmusik. Dort spielte ich, nachdem ich mich unter der Anleitung von Martin Förster, einem Schüler von Professor Pfeiffer von der Musikhochschule Mannheim, fast ein Jahr auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet hatte, auf der 2. Klarinette und verlängerte meinen Wehrdienst aufgrund der guten Erfahrungen auf zwei Jahre. Zahlreiche Konzerte in ganz Deutschland, Frankreich, Belgien, eine Teilnahme am Basel Tattoo 2009 in der Schweiz sowie ein musikalischer Auslandseinsatz in Afghanistan, wo man zusammen mit dem Orchester der afghanischen Streitkräfte spielte, folgten. Dort in Afghanistan sammelte ich zudem erste ernsthafte Erfahrung als Sänger, als wir mit einer kleinen Combo die internationalen Truppen in Kabul zu unterhalten hatten.

In diese Zeit fällt auch, dass ein weiteres Instrument den Weg in mein Herz und Leben fand, nämlich die Querflöte, die sich dank eines ähnlichen Griffsystems ganz gut von Saxophonisten wie mir erlernen lässt. Seit dem Ende meiner Bundeswehrzeit im Jahre 2010 engagiere ich mich weiterhin in mehreren Musikvereinen der Rhein-Neckar-Region, toure ab und an mit meiner Irish Folk Band “The Dullahans”, in der ich als Sänger und Flötist tätig bin, durch Deutschland und angrenzende Länder und bin auch seit einigen Jahren als freischaffender Instrumentallehrer tätig, was mich schließlich zur Musikwerkstatt nach Rimbach geführt hat. Im richtigen Leben bin ich aktuell noch Student, ich studiere Latein und evangelische Theologie sowie Musikwissenschaft für das Lehramt an Gymnasien. Ich freue mich, Sie und euch kennenzulernen!

Meine Unterrichtsfächer an der Musikwerkstatt Rimbach sind Saxophon, Klarinette, Querflöte und Blockflöte.

Telefon
0 173 - 45 360 05  oder über das Musikwerkstatt-Büro: 0 62 53 - 98 99 829

Email
Sende deine Nachricht an Kai.SchneiderMusikwerkstatt.net
 

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Geben Sie Ihren Namen an.
Geben Sie den Betreff Ihrer Nachricht ein
Geben Sie den Inhalt Ihrer Nachricht ein.
Geben Sie den Bestätigungscode ein.
CAPTCHA-Bild
Geben Sie den oben angezeigten Code in das folgende Textfeld ein
abbrechen   abschicken